Vorstandvorsitzender Josef Reidl und Vereinsmeister Martin Christlmaier.Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Schachklubs Landau-Dingolfing mussten keine Vorstandswahlen durchgeführt werden, so dass die Ereignisse der letzten und der Ausblick auf die kommende Saison im Vordergrund standen. Vorstandsvorsitzender Josef Reidl hob in seinem Rechenschaftsbericht insbesondere die vorbildliche Jugendarbeit des Übungsleiters Gottlieb Kutschera hervor, für dessen Einsatz und Engagement  er sich im Namen des gesamten Schachklubs ausdrücklich bedankte.

Der Abstieg der zweiten Mannschaft aus der Niederbayernliga in die Bezirksliga West wurde von allen Teilnehmern sehr bedauert; es war immerhin das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass der Klub in dieser Liga gleich mit zwei Mannschaften vertreten war. Immerhin hatte man es aber geschafft, in der letzten Runde den Klassenerhalt der ersten Mannschaft zu sichern. In der Bezirksliga sollen in der anstehenden Saison jetzt auch verstärkt Jugendspieler eingesetzt werden.

Schatzmeister Alexander Hirtreiter konnte mitteilen, dass die Vereinsfinanzen weiterhin in Ordnung sind. Eine Anhebung der Mitgliedsbeiträge sei nicht erforderlich. Nach der Entlastung der Vorstandschaft und der Neubenennung der Kassenprüfer schritt man zur Ehrung der Sieger des letzten Vereinsmeisterschaftsturniers. Dieses war mit zehn Teilnehmern außerordentlich stark besetzt gewesen. Turnierleiter Manuel Albrecht  wies auf die bemerkenswerte Leistungsdichte hin. Die vorderen vier Plätze trennte jeweils nur ein halber Punkt und keine einzige Platzierung stand vor Turnierschluss vorzeitig fest. Mit sieben aus neun möglichen Punkten krönte sich Martin Christlmaier, wie schon im letzten Jahr, zum Sieger, dicht gefolgt von Dr. Christoph Schultes und Helmut Fuchsgruber.

Die Versammlung sprach sich anschließend dafür aus, die wöchentlichen Spielabende des Vereins am Donnerstagabend im Dingolfinger Hofbräuhaus und am Freitagabend in der Dreifachsporthalle Landau beizubehalten. Zu diesen Abenden sind auch weiterhin Nichtvereinsmitglieder herzlich willkommen.

Nach knapp zwei Stunden schloss Josef Reidl die Versammlung. Er wünschte allen Mitgliedern viele sportliche Erfolge und appellierte an alle, die Spiel- und Trainingsangebote des Vereins intensiv wahrzunehmen.

Quelle: Dingolfinger Anzeiger vom 27.07.2016


Mitglieder gesucht

Der Schachklub Landau-Dingolfing sucht Verstärkung für seine Jugend- und Erwachsenenmannschaften in der Niederbayern- und Bezirksliga. Wir bieten zwanglose Trainingseinheiten und Vereinsturniere in angenehmer Atmosphäre und ein auch ansonsten intaktes Vereinsleben. Vorkenntnisse sind von Vorteil aber keine zwingende Voraussetzung. Schauen Sie doch einfach mal bei einem unserer Vereinsabende vorbei! Nähere Informationen finden Sie hier.