Florian Huber (von links), Vereinsvorsitzender Josef Reidl, Vereinsmeister Dr. Christoph Schultes und Felix Durmaier.

Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Hauptversammlung des Schachklubs statt. Vereinsvorsitzender Josef Reidl begrüßte die 15 anwesenden Mitglieder und begann mit seinem Rechenschaftsbericht. Besonders erfreulich im letzten Jahr war der Klassenerhalt der ersten Mannschaft in der Niederbayernliga und dass es in der vergangenen Spielsaison an keinem Brett Ausfälle gegeben hatte. Der Einsatz der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga West verlief nicht ganz nach Wunsch. Anstatt um den Aufstieg mitzukämpfen, landete man schließlich auf Platz 4. In den beiden Ligen wird der Klub auch im nächsten Jahr mit je einer Mannschaft antreten. Die Mannschaftsführer Johann Theiß und Florian Huber wurden im Amt bestätigt.

Schatzmeister Alexander Hirtreiter konnte im Anschluss von einer positiven Entwicklung der Kasse berichten. Die finanzielle Situation des Vereins sei nach wie vor ausgezeichnet, obwohl man im letzten Jahr einige Ausgaben für die Anschaffung von neuem Spielmaterial tätigen musste. Auf Grund dieses Berichts verzichtete die Versammlung auf die Anhebung der Mitgliedsbeiträge. Jugend- und Übungsleiter Gottlieb Kutschera stellte dann die Jugendarbeit des Vereins dar. Mit jeweils vier bis fünf Jugendlichen an den Vereinsabenden in Dingolfing und Landau sei die Teilnahme gut, aber noch ausbaufähig. Zum Jugendsprecher wurde Giacomo Barone bestimmt.

Nächstes Thema war die abgeschlossene Vereinsmeisterschaft. Josef Reidl ehrte den neuen Vereinsmeister, Dr. Christoph Schultes, mit der Übergabe des Vereins-Wanderpokals. Die zweit- und drittplatzierten Florian Huber und Felix Durmaier erhielten Urkunden. Nach längeren Diskussionen einigten sich die Anwesenden darauf, bei der nächsten Vereinsmeisterschaft die Bedenkzeit pro Partie und Spieler auf eine Stunde zu verkürzen, sowie bei entsprechender Teilnehmerzahl nach dem Schweizer System zu spielen und die vorgegebenen Rundenzeiten strenger einzuhalten.

Am Ende der Veranstaltungen fanden die fälligen Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Josef Reidl und Dr. Christoph Schultes wurden als erster und zweiter Vorsitzender bestätigt, ebenso Alexander Hirtreiter als Schatzmeister. Josef Reidl dankte allen Mitglieder für ihre Teilnahme und wünschte insbesondere den beiden Mannschaften viel Erfolg in der anstehenden Spielsaison.

Quelle: Dingolfinger Anzeiger vom 03.07.2017


Schach in Dingolfing

Am Donnerstag (27.12) findet kein Spielabend in Dingolfing statt.

Mitglieder gesucht

Der Schachklub Landau-Dingolfing sucht Verstärkung für seine Jugend- und Erwachsenenmannschaften in der Niederbayern- und Bezirksliga. Wir bieten zwanglose Trainingseinheiten und Vereinsturniere in angenehmer Atmosphäre und ein auch ansonsten intaktes Vereinsleben. Vorkenntnisse sind von Vorteil aber keine zwingende Voraussetzung. Schauen Sie doch einfach mal bei einem unserer Vereinsabende vorbei! Nähere Informationen finden Sie hier.